providersuche .org Den besten Internetprovider finden

Home   Internetzugang   Regional   Überregional   Webhosting   Virtual Server   Hotlines   Glossar   


Internetprovider-Checkliste 1

Was taugen kostenlose Webhosting-Anbieter?

Es gibt Menschen die sparen, koste es was es wolle. Natürlich ist "kostenlos" nicht die ganze Wahrheit: Man bezahlt sehr wohl, und zwar in Form von Zwangs-Werbung, Newslettern, oder wenn der Provider plötzlich doch Geld haben will, und auf die Bequemlichkeit oder Unachtsamkeit seiner Kunden baut. Natürlich müssen auch die Anbieter von kostenlosem Webhosting irgendwie das Geld für Technik und Personal verdienen. Andererseits gibt es im Internet genügend attraktive Schnäppchen, und warum soll man für etwas zahlen, das es nach etwas Recherche irgendwo kostenlos gibt?

0_jl_handy_03_468x60

Gegenüber einem völlig kostenlosen Webhoster hat man natürlich keinerlei Anspruch auf Leistung: er kann seinen Email- oder Webhosting-Dienst von heute auf morgen nach Belieben einschränken, kostenpflichtig machen oder ganz einstellen. Da der Webhoster sparen muß, sind die Websites meistens langsam, und Telefon-Hotlines beeindrucken eher durch die Höhe der Minutenpreise als durch Qualität. Auch haben kostenlose Homepages meist keinen eigenen Domänennamen der Form meinname.de, sondern entweder nur eine Subdomain in der Form: meinname.providername.de, oder meist nur eine Unterseite: providername.de/meinname. In beiden Fällen dürfen Sie zwar den eigenen Namen selbst wählen, er gehört Ihnen aber rechtlich nicht, und sie können ihn daher auch nicht zu einem anderen Provider mitnehmen.

Am allerwichtigsten: Machen Sie einen weiten Bogen un unseriöse Anbieter, und glauben Sie nicht Sie seien deren Tricks gewachsen! Ein skrupellosr Webhoster mag zwar nicht schlauer sein als Sie, aber er ist Ihnen immer einen Schritt voraus, weil er seine gesamte Energie, und vielleicht auch noch seine besondere Begabung dem Ziel widmet Sie unbemerkt übers Ohr zu hauen. Daher haben Sie im Zweifel keine Chance gegen ihn wenn er Spyware, unerwartete Kontoabbuchungen oder sonstigen Überraschungen liefert.

Wie aber kann man seriöse von unseriösen Angeboten unterscheiden? Ganz einfach: Lassen Sie Ihren gesunden Menschenverstand eingeschaltet, insbesondere wenn Dinge versprochen werden, die zu gut sind um wahr zu sein! Und natürlich kann es nicht schaden die unschönen Tricks der Branche zu kennen.

Weiter zu Teil 2: Die beliebtesten Internetprovider-Tricks



Internet-Providersuche für den Breitband-Internetzugang über DSL, Standleitungen und Richtfunk
Alle Informationen dieser Website ohne Gewähr
© 2017 GEOTEK Datentechnik GmbH Berlin, Netzwerkservice und VMware Server Outsourcing - Impressum